SIE & WIR

Uraufführung

Werk X-Eldorado

Islamistische und neofaschistische Gruppierungen rivalisieren um die orientierungslose Jugend Europas, die in einer auf Konkurrenz und Egoismus basierenden Gesellschaft keinen Halt findet. Der Ohnmacht, dem Mangel an Perspektiven und dem Gefühl des Überflüssig-Seins setzen diese Bewegungen das Versprechen einer radikalen Alternative entgegen: Das Verbreiten von Gewalt und Schrecken sowie das gemeinschaftsstiftende Wir-gegen-die-Anderen verwandeln Ohnmacht direkt in Allmacht. Doch wer sind diese verlorenen Söhne und Töchter? Gibt es für sie einen Weg zurück und wenn ja, welchen?

Sarah, eine deutsch-türkische Jugendliche, ist beflügelt von der Idee sich als Kriegerin im Dschihad am Westen zu rächen. Mit ihrem zukünftigen Bräutigam plant sie via Skype ihre bevorstehende Ausreise in den IS. Der junge Computernerd Jakob schließt sich, angetrieben von narzisstischem Heldenmut, der Operation Ice ISIS des Hacker-Kollektivs Anonymous an. Angeregt durch eine Internetbekanntschaft verlegt er den Kampf gegen den Terrorismus von der digitalen in die reale Welt: Was passiert, wenn Jakob und Sarah mit ihren antagonistischen Weltanschauungen aufeinandertreffen?

Die britische Autorin Isley Lynn beleuchtet gemeinsam mit dem österreichischen Regisseur Philipp Ehmann in dieser Uraufführung den Konflikt der jungen Generation mit der westlichen Gesellschaft. 

Premiere: 30. Mai 2016

Vorstellungen: 31.5./1.6./7.6./8.6./9.6.

Karten unter: http://werk-x.at/produktion/sie-wir

Inszenierung: Philipp J. Ehmann

Stück: Isley Lynn

Ausstattung: Tamara Raunjak

Dramaturgie: Anna Gojer

Mit: Miriam Fussenegger, Julia Schneider und Lukas Wurm. 

Gefördert durch MA7 – Stadt Wien.

Eine Koproduktion mit dem Werk-X

Kritik ETC-Magazin